<< SCS-Blog Anzeijgen

Beschichtungen im Rampenlicht: Konforme Polyurethan-Beschichtungen von SCS

24. Oktober 2022

Konforme Polyurethan-Beschichtungen bieten ausgezeichneten Feuchtigkeits- und Chemikalienschutz und werden häufig in der Elektronikbranche, im Verteidigungssektor und in der Luft- und Raumfahrtindustrie eingesetzt. Polyurethan-Beschichtungen können als Einzelkomponente oder als Mischung aus zwei Komponenten aufgetragen werden. Die aus zwei Komponenten zusammengesetzte Version erfordert ein genau festgelegtes Mischungsverhältnis, um eine erfolgreiche Anwendung und effektive Aushärtung zu gewährleisten. Polyurethan-Beschichtungen sind in einer Vielzahl von unterschiedlichen Varianten verfügbar. Zu den bekannteren Versionen gehören HumiSeal® 1A33, HumiSeal 1A20, ARATHANE® 5750 und CONATHANE® CE-1155.

Ähnlich wie andere konforme Beschichtungsmaterialien (wie z. B. Acryl, Epoxid oder Silikon) können Polyurethan-Beschichtungen manuell oder automatisiert durch Aufsprühen, Aufstreichen oder Eintauchen aufgetragen werden. Automatisierte Sprühsysteme können jedoch beim Auftragen von Polyurethan-Beschichtungen, die sich aus zwei Komponenten zusammensetzen und präzises Mischen erfordern, schnell zu Komplikationen führen. Diese Zwei-Komponenten-Beschichtungen werden darum häufig manuell aufgesprüht oder aufgestrichen.

Polyurethan-Beschichtungen bieten robusten Schutz gegenüber Chemikalien und Lösungsstoffen, zuverlässigen Feuchtigkeitsschutz, Abriebfestigkeit und andere vorteilhafte Eigenschaften. Für den Einsatz im Weltraum sind zusätzlich Polyurethan-Beschichtungen mit niedrigen Ausgasungswerten verfügbar.

Trotz dieser vielen Vorteile müssen auch einige wichtige Nachteile berücksichtigt werden. Aufgrund ihrer hohen Widerstandsfähigkeit gegenüber Lösungsmitteln kann es schwierig sein, Polyurethan-Beschichtungen zu entfernen oder nachzubearbeiten. Wenn die Nachbearbeitung von Komponenten erforderlich wird, sind konforme Acryl-Beschichtungen unter Umständen die bevorzugte Lösung. Polyurethan-Beschichtungen erfordern außerdem relativ lange Aushärtungszeiten, die sich bei einigen Mischungen auf 20 bis 30 Stunden erstrecken können. Nach dem Aushärten weist die Beschichtung in der Regel eine gelbliche Farbe auf, sodass diese Beschichtungsart für LEDs wenig geeignet ist.

Polyurethan-Beschichtungen bieten robusten und zuverlässigen Schutz vor Feuchtigkeit und chemischen Lösungsmitteln für Elektronikteile und PCBs. Weitere Informationen zu konformen Polyurethan-Beschichtungen und ihren schützenden Eigenschaften für Ihre Anwendungen erhalten Sie von Sean Horn unter der Rufnummer +1.814.535.3505, App. 1802, oder per E-Mail an shorn@scscoatings.com.

Global Coverage Ausgabe 93, Herbst 2022


MORE FROM THIS ISSUE: