Corporate

Technische Bibliothek

SCS-Parylene-Beschichtungen


Eigenschaften von SCS-Parylene

Parylene ist die allgemeine Bezeichnung für die Mitglieder einer speziellen Gruppe von Polymeren. In diesem Artikel werden die vielfältigen elektrischen, mechanischen, thermischen und optischen Eigenschaften der SCS-Parylene-Varianten N, C, D und Parylene HT® und ihre Einsatzmöglichkeiten als Barriere und für Biokompatibilitätszwecke besprochen.

Parylene-Beschichtungen für den medizinischen Bereich

Ultradünnes und porenfreies Parylene wird im Kompendium der Biomaterialien der US-amerikanischen Arzneimittelbehörde FDA aufgeführt. Es ist ideal zur Oberflächenmodifikation für implantierbare medizinische Geräte wie z. B. Stents und Herzschrittmacher geeignet.

Parylene-Beschichtungen für Elektronikteile

Unabhängig vom beabsichtigen Endzweck müssen Elektronikkomponenten eine komplexe und exakte Vielfalt von Anforderungen erfüllen, damit die Zuverlässigkeit und Langlebigkeit der Applikation gewährleistet ist. Die Parylene-Beschichtungen von SCS bieten außergewöhnliche Eigenschaften für den Schutz von Elektronikkomponenten und -applikationen.

Parylene-Beschichtungen für die Automobilindustrie

Konforme Parylene-Beschichtungen bieten den Schutz, der im heutigen wettbewerbsintensiven Automobilmarkt unerlässlich ist, und ermöglichen die Nutzung kleinerer, zuverlässigerer, langlebigerer Elektronikpakete und -komponenten.

Parylene-Beschichtungen für den Militärbereich

Von elektronischen Geräten in Militärflugzeugen, Raketen und Bodensystemen bis hin zu Komponenten, die in den Tiefen des Weltalls funktionsfähig sein müssen – die konformen Parylene-Beschichtungen von SCS bieten zuverlässigen Schutz und sichern damit eine lange, störungsfreie Nutzungsdauer.

Parylene-Beschichtungen für LEDs

Damit LEDs auch unter extremen Bedingungen lange und zuverlässig nutzbar bleiben, müssen sie entsprechend geschützt sein. Ultradünne und optisch absolut klare konforme Parylene-Beschichtungen von SCS bieten den notwendigen Schutz für langfristige Zuverlässigkeit.

SCS-Geräte

Parylene-Abscheidungssysteme und Rohmaterialien

SCS 2010 LABCOTER® 2

Das Parylene-Abscheidungssystem Labcoter® 2 eignet sich für den Einsatz im Labor, bei der Entwicklung von Anwendungen und bei Testverfahren und gewährleistet zuverlässige und wiederholbare Ergebnisse für konforme Beschichtungen mit SCS-Parylene.

SCS-Parylene-Dimere

Das SCS-Parylene-Dimer, die chemische Vorstufe im Parylene-Abscheidungsprozess, ist ein stabiles, weißes Pulver, dessen Qualität absolut entscheidend ist. Das SCS-Dimer wird unter Einhaltung der cGMP-Richtlinien exklusiv bei Specialty Coating Systems hergestellt.

Rotationsbeschichtungssysteme und Zubehör

SCS G3 – Rotationsbeschichtungs- und Multidosierungssysteme

Die SCS G3 Spin Coater-Serie setzt Maßstäbe für Betriebsgenauigkeit und Programmierflexibilität und bietet ein hohes Maß an Rotations- und Wiederholgenauigkeit sowie präzise Beschleunigungs- und Verzögerungssteuerung.

6800 Spin Coater-Serie

Die SCS 6800 Spin Coater-Serie gibt Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen und universitären Laboratorien die Mittel in die Hand, um effiziente und exakte Beschichtungsverfahren zu entwickeln und zu verfeinern.

SCS-Heiztisch

Der SCS-Heiztisch bietet exakte und gleichmäßige Oberflächentemperaturen für Laboranwendungen.

Tauchbeschichtungssysteme

P-3201 – Tauchbeschichtungssystem

SCS P3201 ist ein Präzisions-Tauchbeschichtungssystem für die Beschichtung von Platinen in Produktionsumgebungen. Mit diesem System können Urethan-, Epoxid-, Silikon- und Acryl-Beschichtungen sowie Fotolack- und Lötmaskenmaterialien aufgetragen werden.

PL-3201 – Tauchbeschichtungssystem

SCS PL3201 ist ein kompaktes Präzisions-Tauchbeschichtungssystem, das als Tischmodell zur Beschichtung von Platinen verwendet werden kann. Mit diesem mobilen System können Urethan-, Epoxid-, Silikon- und Acryl-Beschichtungen sowie Fotolack- und Lötmaskenmaterialien aufgetragen werden.

Sprüh-, Dosierungs- und Vergusssysteme

SCS Precisioncoat: Konforme Beschichtung

Das SCS Precisioncoat-System sorgt nicht nur für eine zuverlässige Schutzschicht, sondern bietet eine Gesamtsystemlösung, die Genauigkeit, Wiederholbarkeit und hohen Durchsatz für eine Vielzahl von automatisierten Materialanwendungen ermöglicht.

SCS Precisioncoat: Dosierung

SCS Precisioncoat bietet exakte, leicht wiederholbare und anwendungsgerechte Dosierungsoptionen für eine Vielzahl von Materialien und erlaubt höheren Durchsatz.

SCS Precisioncoat: Verguss

Für alle empfindlichen Teile, die gegen Schockeinwirkung, Vibrationen, Feuchtigkeit oder Korrosion geschützt werden müssen, bietet SCS Precisioncoat eine effiziente und genaue Verguss- und Verkapselungslösung.

SCS PrecisionCoat BT

SCS PrecisionCoat BT bietet Genauigkeit, Zuverlässigkeit und Flexibilität und eignet sich damit ideal für Unternehmen, die ihre Beschichtungs- und Dosierungskapazitäten automatisieren oder erweitern möchten.

SCS Precisioncure TC (Thermo-Aushärtungssystem)

SCS Precision TC gewährleistet äußerst effiziente, konstante Wärmeübertragung während des gesamten Aushärtungsprozesses.

SCS Precision UVC (UV-Aushärtungssystem)

SCS Precision UVC stellt robuste und zuverlässige UV-Aushärtungsverfahren für jede Produktionsumgebung bereit.

Ionen-Kontamination-Testsysteme

SCS Ionograph®-Serie

Die SCS Ionograph®-Serie ermöglicht schnelle und genaue Reinheitstests zur Ermittlung von Ionen-Kontamination. SCS bietet ein komplettes Angebot an Kapazitäts- und Kontrolloptionen, das den Anforderungen jedes Labors und jedes Herstellers gerecht wird.

SCS Omegameter SMD 650

Das SCS-Omegameter 650 SMD, die industrieweite Standardoption für Ionen-Tests mit der „statischen“ Testmethodologie, ist für Reinheitstests auf Platinen und Baugruppen gedacht.

Technische Artikel


Parylene – Allgemein

Lösungsmittelbeständigkeit der Parylene-Produkte

Diese Studie untersucht, welche Effekte eine Vielzahl von organischen Lösungsmitteln auf Parylene N, C und D haben.

Qualitätskontrolle im Parylene-Prozess

In diesem Artikel werden Qualitätsprobleme identifiziert und beschrieben, die auftreten können, wenn konforme Parylene-Beschichtungen mittels Vakuum-Abscheidungsverfahren auf Elektronikkomponenten und -bauteile aufgetragen werden.

Parylene – Medizin

Schwierigkeiten bei Verwendung von vorgefüllten Spritzen

Dieser Artikel von SCS beschreibt die Anwendungsmöglichkeiten und Vorteile von verschiedenen inerten Polymerbeschichtungen, die als Parylene angeboten werden. Bei Verwendung für vorgefüllte Spritzen erfüllen Parylene einen doppelten Zweck, da sie nicht nur als effektive Barriere wirken, sondern auch hervorragende Schmierfähigkeiten bieten.

Beschichtungen für den Verzehr

Medizinische Vorrichtungen, die über den Verdauungstrakt in den Körper eingeführt werden, ermöglichen es, dem Körper auf nicht invasive Weise therapeutische Mittel zuzuführen, Diagnosen durchzuführen oder Abbildungsverfahren anzuwenden. Die Schwierigkeit besteht darin, die empfindliche Elektronik in solchen Vorrichtungen ausreichend zu schützen. In diesem Artikel wird eine Beschichtungstechnologie beschrieben, mit der dieser Schutz gewährleistet werden kann.

Fortschritte in den Adhäsionslösungen für medizinische Anwendungen

Elektronische Geräte werden in zunehmend miniaturisierter Form unter den unterschiedlichsten Betriebsbedingungen eingesetzt. Dieser Trend hat bewirkt, dass viele Hersteller von Gehäusen für derartige Geräte auf konforme Beschichtungen aufmerksam wurden. Die Adhäsion der Beschichtung auf den verwendeten Substratoberflächen ist ein entscheidender Faktor für die Effektivität dieser Beschichtungen.

Ein Überblick über Parylene-Beschichtungen für Technologien zur kontrollierten Freisetzung von Wirkstoffen

Der anhaltende Erfolg von so genannten „Drug-Eluting Stents“, d. h. Stents, die zur Verabreichung von Wirkstoffen eingesetzt werden, beruht zum großen Teil auf wenig bekannten Technologien. Parylene könnte dabei eine wichtige Rolle für ein breites Feld von Anwendungsmöglichkeiten spielen.

Kompromissfreie konforme Beschichtungen

Das biokompatible Polymer Parylene mit seinen vielfältigen Eigenschaften nimmt eine unangefochtene Spitzenrolle als Beschichtungslösung für medizintechnische Produkte ein.

Parylene – Hochwertige Polymere für die Medizintechnik

Beim Design medizinischer Geräte zählen Zuverlässigkeit und Sicherheit schon immer zu den wichtigsten Aspekten. Mit der Entwicklung von Mikro- und Nanogeräten, die minimal invasiv anwendbar sein müssen, ergeben sich jedoch ganz neue Anforderungen an die verwendeten Verpackungslösungen.

Neue Ansätze in der Parylene-Technologie für die Weiterentwicklung von medizinischen Elektronikkomponenten

Die Unterbringung von medizinischen Elektronikkomponenten und -geräten in biostabilen Verpackungen sowie der Schutz und die Zuverlässigkeit medizintechnischer Produkte (z. B. Netzhautimplantate, implantierbare Kardio-Defibrillatoren, Neurostimulator-Pulsgeneratoren, RFID-Implantate, Instrumente, Hörgeräte, schluckbare Sensoren/Transmitter und implantierbare Strahlungsdosimeter) stellen eine wachsende Herausforderung dar, da langfristige Leistungen sichergestellt sein müssen.

Parylene – Elektronik

Schutz für Bohrlöcher und Plattformelektronik

Um profitabel zu bleiben, müssen Ölkonzerne, ständig auf die Reduzierung der eigenen Kosten achten. Die Elektronik, die bei der Erschließung neuer Öl- und Erdgasquellen, bei den Bohrarbeiten und bei der Weiterverarbeitung und Weiterleitung von Erdöl und -gas eine wichtige Rolle spielt, muss oft unter extremsten Bedingungen einsatzfähig bleiben.

Schutz für moderne Wafer-Baugruppen

Die Nachfrage nach immer kleineren und leichteren elektronischen Endgeräten zieht einen wachsenden Bedarf an zunehmend kleineren Verpackungslösungen nach sich.

Schutz für komplizierte SMD-Baugruppen

Anstatt empfindliche, vollgepackte Leiterplatten zu schützen, können die meisten der verfügbaren Flüssig-Beschichtungen zu Schäden an den PCB-Baugruppen führen. Für Parylene-Beschichtungen wird dagegen ein anderes Verfahren verwendet, das Elektronikherstellern eine Alternative für effektiven elektrischen/dielektrischen, chemischen und mechanischen Schutz bietet. Parylene HT ist eine viel versprechende Lösung für miniaturisierte Baugruppen.

Parylene als Blocker gegen die Bildung von Whiskern auf gedruckten Schaltungen

Im Zuge der Umsetzung der RoHS-Direktiven wird das Blei in den Zinnlegierungen, die weltweit für gedruckte Schaltungen und andere Elektronikteile verwendet werden, zunehmend durch reine Zinnplattierung ersetzt. Die Verwendung von Zinn trägt zu erhöhter Sicherheit im Produktionsbereich bei und erlaubt Elektronikherstellern, behördliche Auflagen zu erfüllen. Anderseits besteht bei Zinn eine Neigung zur Bildung von so genannten Whiskern, also eigenartig geformten Auswüchsen und Dendriten, die zum Ausfall von gedruckten Schaltungen oder Geräten führen können.

Parylene-Anwendungen – Automobilindustrie

Parylene zeigt sich der Herausforderung gewachsen

Da bereits das Versagen einer einzigen Komponente dazu führen kann, dass das gesamte System ausfällt, verlassen sich OEM-Hersteller auf Beschichtungsmaterialien wie Parylene, mit dem inerte, konforme Polymerbeschichtungen erzielt werden. Elektronikteile und andere Geräte werden dadurch geschützt und Ausfälle, die sich auf die Garantiekosten auswirken, werden vermieden.

Ein fortschrittliches Material für mehr Zuverlässigkeit und Schutz von Fahrzeugelektronikteilen und anderen Komponenten

Es zeichnet sich ein deutlicher Trend zu besseren und sichereren Produkten ab. Da die vielfältigen Elektronikkomponenten (Druck- und Temperatursensoren, PCBs, MEMS und Brennstoffzellenkomponenten usw.), die von Fahrzeugherstellern verwendet werden, gleichzeitig immer kleiner und komplexer werden, kommt dem Schutz und der Zuverlässigkeit dieser Komponenten entscheidende Bedeutung zu, um die Funktionsfähigkeit eines Fahrzeugs auch unter rauen Bedingungen zu gewährleisten.

Parylene-Anwendungen – Militär/Luft- und Raumfahrt

Parylene-Beschichtungen können die in der Luft- und Raumfahrt und im Militärbereich eingesetzte COTS-Elektronik schützen

Finanzielle Gesichtspunkte lassen keinen Zweifel daran, dass der Einsatz von COTS-Elektronik, als von frei erhältlichen Standardprodukten, in militärischen Anwendungen weiterhin expandieren wird. Die Herausforderung für die Ingenieure besteht darin, sie vor Hitze, Feuchtigkeit und Strahlungen zu schützen. Im Mittelpunkt steht dabei die Frage, wie es ohne zusätzliche Gehäuse am besten möglich ist, Geräte zu schützen, die ursprünglich für nichtmilitärische Zwecke entwickelt wurden.

Parylene-Anwendungen – Ferrite

Vorteile von konformen Parylene-Beschichtungen bei der Spulenwicklung

Besonders bei kleinformatigen Spindeln, Ferriten und gewickelten Miniatur-Motorteilen ergeben sich Vorteile durch eine dünne, per Vakuum-Abscheidungsverfahren aufgetragene Schutzschicht.

Konforme Beschichtungen – Allgemeines

Fortschrittliche Beschichtungstechnologien für bleifreies Löten

Es hat sich gezeigt, dass es mithilfe verschiedener konformer Beschichtungsmaterialien möglich ist, den durch Whisker-Wachstum verursachten Schaden einzuschränken. Beschichtungen verhindern zwar nicht das Whiskerwachstum, aber in verschiedenen Studien konnte nachgewiesen werden, dass die Whiskerbildung durch einige Beschichtungen verlangsamt oder eingedämmt wird. Parylene gilt hier als das beste Mittel Whisker-Wachstum zu unterbinden.

Konforme Beschichtungen als Alternative

Gedruckte Schaltungen und Baugruppen müssen oft durch konforme Beschichtungen gegen Umwelteinflüsse wie Feuchtigkeit, Chemikalien und schädigende Dämpfe geschützt werden. Diese Beschichtungen verhindern außerdem Störungen und Schäden in den Schaltkreisen, die durch unbeabsichtigte Kurzschlüsse zwischen den Leiterbahnen verursacht werden könnten.

Ionen-Kontamination-Testtechnologie

Fortschritte bei Ionen-Testverfahren

Bei gedruckten Schaltkreisen war es von Anfang an notwendig, durch entsprechende Tests das Vorhandensein von Ionen-Kontaminationsresten auszuschließen, da diese Reste Korrosion und die Bildung von Dendriten verursachen können. Sowohl auf unbestückten Platinen als auch auf vollbestückten Baugruppen können Kontaminationen einen Leckstrom verursachen, der isolierte Oberflächen überspringt und zu Kurzschlüssen führen kann. In diesem Artikel werden die Fortschritte beschrieben, die beim Testen auf Ionen-Reinheit erzielt wurden. Dabei werden unter anderem auch beheizte Ionen-Kontamination-Testsysteme und deren Vorteile behandelt.

Nachteilige Einflüsse auf Kontamination-Testverfahren

Mit dem Ionograph wurde beabsichtigt, eine einfache, schnelle und genaue Methode für das Testen auf Ionen-Kontamination bereitzustellen und eine Alternative zu dem kostspieligen, zeitaufwendigen und extrem technischen Verfahren der Chromatografie anzubieten. Die Genauigkeit dieses Instruments hängt jedoch vom Zustand der Ionen-Extraktlösung ab.

Videos


Parylene Conformal Coatings for the Oil & Gas Industry

Originally published by Oil & Gas Journal, this concise 30-minute webinar offers viewers an opportunity to learn more about how Parylene coatings are applied, their features, and the value they add to devices and components, including excellent chemical and moisture barrier properties, high dielectric strength per unit thickness, excellent thermal and UV stability, and low coefficient of friction. As materials and applications continue to advance and operating environments become more harsh, Parylene conformal coatings enhance the performance of oil and gas technologies.

Global Coverage


Global Coverage 2018

Somer 2018

  • SCS-Niederlassung in Clear Lake (Wisconsin) erhält Besuch vom stellvertretenden Gouverneur Kleefisch
  • Parylene sichert die Leistung neuer medizinischer Sensoren ab
  • SCS PrecisionCoat AQC: eine robuste Lösung
  • SCS hält Vorträge bei internationalen Konferenzen

Winter 2018

  • SCS President und CEO feiert 35-jähriges Jubiläum
  • Parylene schützt unbemannte Fluggeräte (UAVs) unter widrigen Bedingungen
  • Ein weiteres legendäres Produkt: SCS Omegameter SMD 650
  • Parylene und die Zukunft der autonomen Fahrzeuge
Global Coverage 2017

Frühjahr 2017

  • Hans Bok und Craig Mattison feiern ihr 40-jähriges Mitarbeiterjubiläum bei SCS
  • SCS stellt PrecisionCoat BT vor
  • Parylene schränkt die Whiskerbildung ein
  • Parylene unterstützt neue medizinische Technologien
Global Coverage 2016

Winter 2016

  • SCS feiert Meilensteine für das Unternehmen im Jahr 2016
  • SCS Germany GmbH
  • Parylene und Diabeteskontrolle – Teil 2
  • Parylene und die Zukunft der tragbaren Technologien

Sommer 2016

  • Parylene, eine fantastische Lösung
  • Klare Luft für Parylene – Teil 3
  • Parylene und Diabeteskontrolle

Winter/Frühjahr 2016

  • Interessante Neuigkeiten von Specialty Coating Systems
  • Klare Luft für Parylene – Teil 2
  • Einsatz von Parylene bei externen Neurostimulationsgeräten
  • SCS Precisioncoat – Tool-Wechsler: Unübertroffene Flexibilität
Global Coverage 2015

Herbst 2015

  • Einsatz von Parylene bei implantierten Neurostimulationsgeräten
  • Online verfügbare SCS-Webinare
  • Klare Luft für Parylene

Frühjahr 2015

  • SCS bietet informative Parylene-Seminare an
  • SCS unterstützt behördliche Eingaben von Kunden
  • SCS entwickelt neues Design für die SCS Ionograph®-Systeme
Global Coverage 2014

Winter 2014

  • Beatmungsassoziierte Pneumonie und Endotrachealtuben
  • Bleiben Sie mit SCS in Verbindung
  • Paralene 101 – eine Einführung: Physikalische und mechanische Eigenschaften

Sommer 2014

  • Vorteile einer gründlichen Reinigung vor dem Auftragen einer konformen Beschichtung
  • SCS startet japanische Website
  • Düsendosierung – alles startbereit

Frühjahr 2014

  • Neue Features machen das anpassbare SCS Precisioncoat-System noch besser
  • SCS bietet Parylene-Seminare in Costa Rica und Deutschland an
  • Parylene-Beschichtung für Asteroid-Sonde HAYABUSA 2
Global Coverage 2013

Herbst 2013

  • SCS stellt vor: microRESIST™ – antimikrobielle Parylene-Technologie
  • SCS veranstaltet Forum „Designing Medical Devices“ in Deutschland
  • Die Vorteile von Parylene für vorgefüllte Spritzen

Frühjahr 2013

  • SCS meistert globale Herausforderungen
  • SCS schließt die Umgestaltung des Standorts Ontario ab
  • SCS gibt AS9100C-Zertifizierung bekannt
Global Coverage 2012

Winter 2012

  • SCS Employees Celebrate 30+ Years
  • Happy Holidays From SCS
  • SCS Relocates Woking Coating Center

Sommer 2012

  • SCS verbessert operative Exzellenz
  • SCS weiht neue Anlage in Austin ein
  • SCS gibt HEMSA-Partnerschaft bekannt

Frühjahr 2012

  • SCS erhält die Zertifizierung laut AS9100 Revision C
  • SCS schließt die Umgestaltung des Standorts Amherst ab
  • SCS-Parylene-Beschichtungen verlängern die Haltbarkeit von Dieselmotoren
Global Coverage 2011

Winter 2011

  • SCS wächst weiter und vergrößert das Beschichtungszentrum Ontario
  • Das SCS-Ingenieurteam legt den Grundstein
  • SCS-Parylene erfüllt Biokompatibilitätsstandards

Herbst 2011

  • SCS erweitert Parylene-Beschichtungsservices in den USA
  • SCS Parylene C-UVF™ fluoresziert unter UV-Licht
  • SCS führt neue adhäsionsfördernde Technologie ein: AdPro Poly®

Winter/Frühjahr 2011

  • SCS vergrößert Reinraum in Indianapolis
  • SCS Precisioncoat bietet neue Vergussfähigkeiten
  • Die Zukunft der Elektronik
Global Coverage 2010

Sommer 2010

  • SCS eröffnet neues Beschichtungszentrum auf dem europäischen Festland
  • SCS gibt Terminplan für im Herbst stattfindende Parylene-Seminare bekannt
  • Parylene trägt zu Fortschritten in der intraokularen Implantattechnologie bei

Frühjahr 2010

  • SCS bietet Frühjahrsseminare in Europa an
  • SCS erzielt neue ISO-Zertifizierungsstufe
  • SCS stellt Precision Tri-Cure 2250 bei der IPC APEX Expo vor
Global Coverage 2009

Winter 2009

  • Japanische Luft- und Raumfahrtbehörde äußert sich lobend über Parylene Japan
  • SCS und Tech Briefs präsentieren Webinar zu konformen Beschichtungen
  • Neue Technologien entwickeln sich parallel zu Parylene-Strukturen

Sommer 2009

  • Fertigungsanlage für SCS-Geräte und Apparaturen erhält ISO-Zertifizierung
  • SCS präsentiert Webinar über die Fortschritte bei konformen Beschichtungen
  • SCS informiert bei IMAPS/SMTA-Ausstellung

Frühjahr 2009

  • Eintägige Parylene-Seminare im April
  • SCS erhält die Auszeichnung „Supplier of the Year“
  • SCS erhält Zertifizierung laut ISO 9001:2008
Global Coverage 2008

Winter 2008

  • SCS verbessert Precisioncoat-Funktionen
  • SCS bietet Parylene-Workshops in Deutschland an
  • SCS-Parylene schützt Hörgeräte

Sommer 2008

  • Berwind Corporation erwirbt Specialty Coating Systems
  • SCS Singapur expandiert in neue Räumlichkeiten
  • Einführung von AdPro Plus™

Frühjahr 2008

  • Specialty Coating Systems erwirbt Parylene Japan K.K.
  • SCS vergrößert das Beschichtungszentrum in Clear Lake
  • SCS enthüllt Precisioncoat RTV bei der APEX 2008
Global Coverage 2006

Frühjahr 2006

  • SCS eröffnet Niederlassung in Costa Rica
  • SCS stellt die Precisioncoat-Sprühbeschichtungssysteme vor
  • Precision UVC fügt sich nahtlos in die Precisioncoat-Systeme ein
Global Coverage 2005

Frühjahr 2005

  • SCS-Parylene verlängert die Nutzungsdauer von Fahrzeugkomponenten
  • SCS Parylene HT stabilisiert Insektenproben
  • Grundsätzliches – ein Überblick über Parylene
Global Coverage 2004

Winter 2004

  • Neuer PDS 2035CR Coater erfüllt wichtigen Nischenbedarf
  • Instrument für endometriale Ablation profitiert von Parylene-Eigenschaften
  • Schritte zur Qualitätskontrolle bei der Verwendung von Parylene

Herbst 2004

  • SCS expandiert nach Schanghai in China
  • SCS übernimmt Six-Sigma-Prinzipien
  • Neue G3P Spincoat-Software sorgt für Produktivitätsverbesserungen

Frühjahr 2004

  • SCS-Reinraum läutet einen Paradigmenwechsel für Parylene-Beschichtungen ein
  • SCS-Ionograph-Testmodul wird vorgestellt
  • Parylene-Update – Medizintechnische Beschichtungsanwendungen
Global Coverage 2003

Winter 2003

  • SCS setzt sich für die Weiterentwicklung der Parylene-Technologie ein
  • SCS bietet Kontamination-Testservices an

Herbst 2003

  • Parylene-Beschichtungen zeigen Potenzial als Feuchtigkeitsbarriere für LEDs
  • SCS setzt internationalen Expansionstrend fort
  • Parylene im Fernsehen

Frühjahr 2003

  • Magnetkernhersteller nutzen Parylene-Beschichtungen
  • Beschichtungszentrum in Woking wird eröffnet
Global Coverage 2002

Winter 2002

  • Parylene ermöglicht die Konservierung einer vom Zerfall bedrohten Flagge
  • SCS entwickelt neue Rotationsbeschichtungssysteme
  • SCS schließt ISO-Zertifizierungsaudits für Beschichtungszentrum ab

Herbst 2002

  • Mehr als 100.000 Aufnahmen mit der Kamera in der Marssonde
  • Sonderprogramm im Learning Channel zum Einsatz von SCS-Parylene zu Konservierungszwecken

Frühjahr 2002

  • SCS feiert 12-jähriges Jubiläum des Newsletters
  • Beschichtungszentren erhalten ISO-Zertifizierung
  • Parylene – ein historischer Überblick
Global Coverage 2001

Winter 2001

  • Parylene-Schutz für widerstandsfähige Computer
  • Umstellung von selektiven Beschichtungsapparaturen auf Speedline CAMALOT
  • Reparatur und erneutes Beschichten von mit Parylene behandelten Schaltkreisen

Herbst 2001

  • Parylene schützt Steuerelektronik für Satellitentriebwerk
  • SCS schließt neue Biokompatibilitätstests ab
  • Neues programmierbares Abscheidungssystem

Sommer 2001

  • SCS wählt chinesischen Geschäftspartner aus
  • SCS quantifiziert die Sterilisationsleistungen von Parylene
  • Temperaturverhalten von Parylene

Frühjahr 2001

  • Mikroskopische Maschinen profitieren von Parylene
  • AMC wählt Parylene für ein medizinisches Implantat aus
  • SCS zieht in neue Unternehmenszentrale um
Global Coverage 2000

Winter 2000

  • Wechsel führt zu geringeren Beschichtungskosten
  • SCS erhält Medtronic-Bestätigung
  • Kompaktes Aushärtungssystem

Herbst 2000

  • Parylene wird für alternatives Treibstoffsystem ausgewählt
  • Humphrey von SCS erforscht Anthropologieanwendung
  • SCS Coating Center erhält QS-Zertifizierung

Sommer 2000

  • Selektive Beschichtung verbessert Bose-Produktion
  • SCS-Vortrag bei Konferenz in St. Petersburg
  • Parylene Japan K.K. feiert 10-jähriges Bestehen

Frühjahr 2000

  • Jubiläumsausgabe zum zehnjährigen Bestehen
  • Speedline bietet integrierte Fertigungsressourcen
  • SPIDA unterstützt Panasonic bei der Verfeinerung von Prozessen
Global Coverage 1999

Winter 1999

  • Titanic taucht bei SCS wieder auf
  • Neue thermische Aushärtungseinheit unterstützt selektive Beschichtungen
  • Fortschritte bei der Trommelbeschichtung

Herbst 1999

  • Parylene unterstützt Tiefraum-Antriebstest
  • Grundlegende Informationen zu Rotationsbeschichtungen – Häufige Defekte
  • Verbesserung des Durchsatzes von selektiven Beschichtungen

Sommer 1999

  • Grundlegende Informationen zu Rotationsbeschichtungen
  • Parylene setzt sich an die Spitze!
  • Großer Wagen/Kleiner Wagen

Frühjahr 1999

  • Teamarbeit ermöglicht schnelle Produktionsverbesserung
  • SCS beschichtet zwei Seiten bei NEPCON West
  • UV-Öfen härten strukturierte Folien aus
Global Coverage 1998

Herbst 1998

  • Parylene unterstützt die internationale Raumstation
  • Labcoter®2 – mobiles Parylene-Beschichtungssystem
  • SCS Europa bildet Einheit unter neuem Namen

Sommer 1998

  • Parylene hebt ab
  • Instruments Group schließt sich SCS an


Parylene C Dimer

Parylene C Dimer (Europe)

Parylene N Dimer

Parylene D Dimer

A-174 (Europe)

Standardizing Solution No. 3